Boris von Brauchitsch

Goodbye London

»Their crisis – our jobs«  steht in fetten Lettern auf einem Plakat, das gegen Arbeitslosigkeit und für echte Arbeitsplätze wirbt. Doch dieses Plakat stammt nicht etwa von heute, sondern ist mehr als dreißig Jahre alt, als schon einmal eine soziale Eruption die Gesellschaft erschütterte, an deren Ende Maggie Thatcher und die Geburt des Neoliberalismus standen. Wie aktuell manche Themen heute wieder oder noch immer sind, offenbart sich in der untrennbaren Mixtur aus Politik, Alltag und Kunst, die das Lebensgefühl in einer tiefgreifenden Krise wiederspiegelt – nicht nur düster, angesichts ganzer Stadtteile, die durch spekulativen Leerstand zugrunde gingen, sondern auch energiegeladen. 

Herausgegeben von Boris von Brauchitsch, mit Textbeiträgen von Boris von Brauchitsch und Jule Reuter

Zurück zur Übersicht