Boris von Brauchitsch

Xaver Rammbock: Die Welt der Knollennasen

Eine sozio-rhinologische Studie
Das Buch zur Ausstellung "Ich komm mit vor wie ‚ne Witzfigur!" | 50 Jahre Ralf König, Männerschwarm Verlag 2010

"Mit einer Wissenschaftsparodie ehrt der Männerschwarm-Verlag den Jubilar. Die schwulen Verleger aus Hamburg präsentieren das Büchlein "Die Welt der Knollennasen". Darin nimmt sich Autor Xaver Rammbock im Soziologen-Slang Königs Kosmos vor: die "Knollennasenmatrix", kurz "Knollmax". Dieser stellt er die Wirklichkeit der Langnasen gegenüber. Die Knollmax erscheint als eine bessere Welt der permanenten Triebabfuhr und ewigen Jugend, eine Welt, in der Heteros einen ohnmächtigen Minderheitenstatus haben und die Religion auf verlorenem Posten steht. Auch was das Materialistische angeht, kann man in der Knollmax nicht klagen: "Mehrheitlich arbeiten die Knollennasen überhaupt nicht, wenn man vom Tresenpersonal der Szenekneipen, Bauarbeitern, Möbelpackern und vereinzelten Rohrverlegern absieht. (...) Man hat seine Mastercard, womit der Geldverkehr in virtuelle Regionen verschoben wird, wo er keine weiteren Probleme aufwirft."
Frankfurter Rundschau, 7. August 2010

"Eine Wissenschaftssatire, die zu einer hübschen Abhandlung über homosexuelle Lebensweisen und Weltbilder wurde - ein schöner Spaß für Fans von Ralf König."
TAZ, 8. August 2010

"Xaver Rammbock ergründet das Werk des Kölner Comiczeichners und begründet eine neue Disziplin."
FAZ, 8. August 2010

Zurück zur Übersicht