Boris von Brauchitsch

G.F.Ris

Das plastische Werk 1958 - 2001
Das plastische Werk von G.F. Ris wird erstmals komplett präsentiert. Von der frühen, dynamischen, aus der vollkommenen Form der Kugel entwickelten Skulpturen, über die radikal reduzierten Paysages architecturals bis hin zu den monumentalen Lichtfeldern der 70er Jahre. Weiter über die farbigen Plexiglas-Plastiken bis zum durchlichteten Spätwerk, das Linie, Fläche und Körper als gleichwertige Prinzipien in Objekten der Kontemplation verschmilzt.

"Trotz aller Empathie, die Boris von Brauchitsch für seinen Gegenstand, den Künstler und sein Werk empfindet, bleibt der Essay erfreulich sachlich und beschränkt sich im wesentlichen darauf, die innere Logik und Konsequenz in der Abfolge der verschiedenen Werkgruppen darzustellen. Ris' Versuch eine Gegenwelt gegen die Gier nach Innovationen aufzubauen und seinem Kunstwollen treu zu bleiben, findet in diesem Autor einen Fürsprecher, der keine Apologien aneinanderreiht, sondern es versteht, durchwegs zu argumentieren."
Andreas Kühne in der Antiquitätenzeitung, Nr. 17, 2002

Wienand Verlag, Köln 2002      ISBN 387909-777-1

Zurück zur Übersicht