Boris von Brauchitsch

Das Tier in dir

Es ist unbestritten, dass schöne Menschen gerade durch ihren Seltenheitswert eine besondere Faszination ausüben können, und die Wirkung, die ihre Schönheit entfaltet, ist zweifellos deshalb besonders durchschlagend, weil sie derselben Spezies angehören, wie ihre Bewunderer. Ein schöner Mensch ist atemberaubender als eine schöne Katze. 

Da es mir kein besonderes Anliegen ist, schöne Menschen zu fotografieren, ist es mir ein noch weit weniger großes Anliegen, schöne Tier zu fotografieren. Ich würde mich auch nicht als Tierfreund bezeichnen, selbst wenn ich zu den Leuten gehöre, die sich in der Regel in Gesellschaft eines Hundes oder einer Katze wohler fühlen, als auf einer Party. Was mir aber immer wieder bemerkenswert erscheint, sind die Rollen, die Tiere in unserem Leben spielen, als Bedrohung, Werbung oder Nahrung, als Tarnung, Gefährten oder Opfer. Die Zeiten, als Götter in Tiergestalt unter uns weilten, scheinen jedenfalls vorbei. Oder die Götter sind inzwischen einigermaßen auf den Hund gekommen.